delikater Donnerstag – Schweinefilet mit Rhabarber

Es ist Rhabarberzeit! Juchuh! Und dafür hat der delikate Donnerstag wieder ein tolles Rezept für Euch – heute kommen einmal die Fleischliebhaber voll auf ihre Kosten…und natürlich auch diejenigen, die gerne Rhabarber essen. Als ich vor ein paar Jahren das Rezept las, war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch, weil ich Rhabarber am liebsten auf Kuchen oder sonstigem gegessen habe…aber dann war ich nach dem Ausprobieren sehr begeistert – die Kombination mit dem Salbei und dem herzhaften Schinken plus fruchtig sauer durch den Rhabarber….mmmhhhh herrlich! Deshalb gleich ran an die Töpfe und ausprobieren!!! Beim nächsten delikaten Donnerstag habe ich das nächste RhabarberRezept für Euch – mit Spargel….Ihr dürft gespannt sein! 😉

Schweinefilet mit Rhabarber

Zutaten:
1/2 Hand voll gehackter Salbei
2 Zehen fein gehackter Knoblauch
2 EL Olivenöl
2 Schweinefilets
10 Scheiben Parmaschinken
6 dünne Stangen Rhabarber in fingerlange Stücke geschnitten
ca. 10 Blättchen Salbei
etwas Olivenöl
Zubereitung:

Den gehackten Salbei, den Knoblauch und das Olivenöl im Mörser gut miteinander verreiben und damit die beiden Schweinefilets gleichmäßig gut einreiben. Mindestens 1 Stunde einziehen lassen, dann salzen und pfeffern. Die gewürzten Schweinefilets mit dem Parmaschinken umwickeln.
Den Rhabarber auf dem Boden einer Auflaufform verteilen und das Fleisch darauf legen. Das Schwein mit den Salbeiblättchen belegen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Ein angefeuchtetes Backpapier anknüllen und darüber legen. Für 15 Minuten bei 200°C (Umluft) in den Ofen geben und garen. Vor dem Servieren mindestens 5 Minuten ruhen lassen.

Dazu serviere ich gerne Ofenkartoffeln.

Guten Appetit!

Diesen Beitrag drucken

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.