Delikater Donnerstag – Putenröllchen mit rotem Pesto und Gemüsereis

Ich bin ein wenig nachlässig geworden mit dem Einstellen von Rezepten für Euch – das werde ich zukünftig ändern, ein bisschen zuverlässiger sein und donnerstags fleißig Rezepte einstellen! Versprochen!

Was kann man alles mit Pesto machen? Die Verwendung ist so vielseitig! Heute habe ich etwas für die Fleischesser unter Euch. Kleine Geflügelfleischröllchen mit rotem Pesto. Alternativ könnte man anstatt Putenfleisch auch Hähnchenfleisch verwenden. Ein großer Vorteil dieses Gerichtes: Es geht superfix und ist schnell gemacht! Probiert es einfach einmal aus. Da ich Euch ungerne die Fleischröllchen ohne alles essen lassen möchte, gibt es obendrauf noch ein Rezept für einen leckeren Gemüsereis – der Reis natürlich in der ungeschälten Variante plus viel Gemüse. Solltet Ihr die Gemüsesorte austauchen wollen, fühlt Euch frei dies zu tun 😉
Und nun ran an die Töpfe und ausprobieren!!!

Putenröllchen mit rotem Pesto

Zutaten für 4 Personen:
4 dünne Putenschnitzel (à 70 g)
Salz, Pfeffer
35 g Pesto rosso
½ TL Kräuter der Provence
1 El Öl
150ml Gemüsebrühe
Zubereitung:

Die Putenschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen. Das Pesto mit Kräutern der Provence verrühren und die Schnitzel damit bestreichen. Das Fleisch aufrollen und mit einem kleinen Holzspießchen feststecken.

Die Schnitzel im heißen Öl rundherum knusprig anbraten, mit der Brühe ablöschen und zugedeckt 15 min. schmoren. Die Röllchen herausnehmen, warm stellen und die Sauce auf die Hälfte einkochen lassen.

Dazu mache ich gerne einen Gemüsereis – das Rezept kommt hier natürlich sehr gerne noch obendrauf 😉 :

Gemüsereis

Zutaten für 4 Personen:
ca. 500 ml Gemüsebrühe
150-160 g Vollkornreis (roh)
250 – 300 g Broccoli
250 – 300 g Blumenkohl
250 – 300 g Möhren
Salz, Pfeffer, Zitronensaft
Kräuter (z.B. Petersilie, Schnittlauch)

 

Zubereitung:

Die Gemüsebrühe aufkochen und den Reis darin zugedeckt bei schwacher Hitze in 30-40 min. garen.

Das Gemüse putzen, den Blumenkohl und den Broccoli in kleine Röschen teilen. Die Möhren entweder in kleine Scheibchen oder würfeln. Das Gemüse kurz dämpfen (oder dünsten), bis es bissfest gar ist.

Das gegarte Gemüse und den Reis vorsichtig miteinander vermischen und mit ein wenig Salz, Pfeffer, Zitronensaft und vielen Kräutern würzen.

Und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachkochen vom gesamten Menü und später einen Guten Appetit!

Diesen Beitrag drucken

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.